In der Ausbildung wirst Du dazu befähigt, junge Menschen in ihrer Sozialisation zu unterstützen, sie in ihrer Entwicklung ganzheitlich zu bilden, zu betreuen und zu erziehen. Du möchtest den Kindern und Jugendlichen in Bildungs- und Erziehungsaufgaben zur Seite stehen? Dir macht es Spaß, sie beim Heranwachsen zu betreuen? Das ist der erste Schritt zum*zur erfolgreichen Jugend- und Heimerzieher*in!

Mit uns erreichst Du in 3 Jahren (inklusive berufspraktischem Jahr) den staatlich anerkannten Abschluss zum*zur Jugend- und Heimerzieher*in.

Mit uns findest Du Deinen Weg!


Das bringst Du mit

Du hast einen mittleren oder als gleichwertig anerkannten Bildungsabschluss und eine mindestens einjährige praktische Tätigkeit in Einrichtungen und Diensten des Sozial- und Gesundheitwesens (bei höherem Bildungsabschluss genügt ein 6-wöchiges Praktikum)? Und Du hast einen Nachweis einer Praktikumsstelle für Dein berufspraktisches Jahr?

Dann bist Du bereit!


Deine Unterrichtsfächer

Lernbereiche im 1. und 2. Ausbildungsjahr
Pädagogik, und Sozialarbeitswissenschaft
Psychologie und Soziologie
Didaktik und Methodik
Rechts- und Berufskunde
Medienpädagogik
Naturpädagogik
Erlebnispädagogik
Sportpädagogik
Theaterpädagogik

Im 1. Ausbildungsjahr verbringst Du einen Tag in der Woche in der Praxisstelle und im 2. Ausbildungsjahr absolvierst Du ein achtwöchiges Praktikum.

3. Ausbildungsjahr
Berufspraktisches Jahr (Anerkennungsjahr)


Das musst Du noch wissen

Abschluss:
staatlich anerkannte*r Jugend- und Heimerzieher*in

Dauer:
3 Jahre

Schulgeld:
25 €/Monat

Mit Zusatzunterricht kann die Fachhochschulreife erworben werden. Damit wäre die Möglichkeit gegeben, sich durch ein Studium beruflich weiterzuentwickeln.

Du hast weitere Fragen?
Wir beraten Dich gern unter:

Das ist genau mein Ding!