Emanzipation in den Schweizer Bergen

„Frauen wählen“ lautet das vieldeutige Motto des Programms zum großen Jubi­läum 100 Jahre Frauenwahlrecht, das in Tübingen von einem eigens dafür eingerichteten runden Tisch entwickelt wurde. Wie die Emanzipation in die Schweizer Berge kam, wie in einem Bergdorf um das Frauen­wahlrecht regelrecht gestritten wurde, sogar mit einem Frauenstreik, erlebten Schülerinnen des Sozial­­wis­sen­schaftlichen Gymnasium, IB Berufliche Schulen, am Vormittag in bequemen Kinosesseln.  Eine Schnittmenge bildete der Film „Die göttliche Ordnung“ zwischen Frauenfilmfest „Frau­­en­welten“ von Terres des Femmes und den Tübinger Veranstaltungen zum Jubiläum des Frauenwahlrechts. Wie es in Deutsch­land zum Frauenwahlrecht kam, erfuhren Schüler und Schülerinnen im Kino Museum von Bea Dörr von der Landes­zentrale für politische Bildung im Anschluss an den Film von Regisseurin Petra Biondina Volpe, der berührte und viele Fragen aufwarf.